Magdeburg (dpa/sa) - Sachsen-Anhalt sieht sich gerüstet für die derzeit beginnende neue Grippe-Saison. "Die Ärzte haben bereits im Frühjahr ihre Grippeimpfstoffe bei den Apotheken bestellt, so dass genügend Impfstoffe vorhanden sind", sagte Volker Schmeichel, stellvertretender Leiter der Landesvertretung beim Verband der Ersatzkassen. Seit dieser Saison übernehmen die Krankenkassen auch die Kosten für den Vierfach-Grippeimpfstoff. In der Vergangenheit kamen die Krankenkassen lediglich für den Dreifachimpfstoff auf. Dieser soll nicht so gut vor einer Erkrankung schützen wie der Vierfachschutz.