Sandhausen (dpa/lsw) - Fußball-Zweitligist SV Sandhausen bangt vor dem Heimspiel am Sonntag gegen Aufsteiger 1. FC Magdeburg um Philipp Förster und Leart Paqarada. Der zentrale Mittelfeldspieler Förster hat Probleme im Adduktorenbereich, Linksverteidiger Paqarada schmerzt das Knie. "Es sind aber leichtere Blessuren", sagte Trainer Kenan Kocak am Freitag, "wir hoffen, dass beide am Sonntag spielen können."

Ob er im dritten Spiel binnen zehn Tagen neue Spieler bringt, wollte Kocak nicht ausschließen: "Ich erwarte gegen Magdeburg eine kampfbetonte Partie. Deshalb ist es wichtig, dass wir am Sonntag die nötige Frische haben."

Nach dem ersten Saisonsieg beim FC Erzgebirge Aue (2:0) ist die Erleichterung beim Tabellen-16. groß. Mit einem weiteren Erfolg gegen den punktgleichen Tabellennachbarn könnte der SVS die Abstiegsränge verlassen. Den bislang letzten Heimsieg in der 2. Fußball-Bundesliga feierten die Sandhäuser im Februar.

Kader SV Sandhausen

Spielplan SV Sandhausen

Tabelle 2. Fußball-Bundesliga

Statistiken zum SV Sandhausen