Plötzkau (dpa/sa) - Ein mit Gefahrgut beladener Sattelzug ist auf der Autobahn 14 bei Plötzkau (Salzlandkreis) in Brand geraten. Die Ladung drohte durch die starke Hitze am Samstagmorgen zu explodieren, wie die Autobahnpolizei mitteilte. Die Feuerwehr konnte den Brand jedoch löschen. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei hatte der slowakische Sattelzug eine Reifenpanne. Dabei entzündete sich die Hinterachse. Der Fahrer fuhr auf den Standstreifen, rettete sich und informierte die Feuerwehr. Die Einsatzkräfte konnten den Brand nach kurzer Zeit löschen. Die Autobahn nach Dresden musste vorübergehend gesperrt werden.