Eisleben (dpa/sa) - Ein mit 16 Tonnen Leergut beladener Sattelzug ist auf der Autobahn 38 bei Eisleben (Landkreis Mansfeld-Südharz) ins Schleudern geraten und mehrfach in die Leitplanken gekracht. Verletzt wurde niemand, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Das Fahrzeug kam quer zur Fahrbahn zum Stehen. Der Tank der Sattelzugmaschine wurde beschädigt. Etwa 500 Liter Dieselkraftstoff liefen aus. Wegen der Bergungs- und Reinigungsarbeiten wurde die A38 bei Eisleben in Richtung Göttingen komplett gesperrt. Der Verkehr werde umgeleitet. Es bildete sich ein Stau. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 40 000 Euro. Nach Angaben der Polizei ist unklar, wie lange die Sperrung an der Unfallstelle dauern wird.

© dpa-infocom, dpa:210210-99-380618/2