Našice (dpa) - Nach zuletzt zwei Niederlagen hat Handball-Bundesligist SC Magdeburg in die Erfolgsspur zurückgefunden. In der EHF European League siegten die Grün-Roten mit 32:24 (15:8) bei Kroatiens Vizemeister RK Nexe Našice. Mit je fünf Treffern waren Zeljko Musa und Lukas Mertens die besten Werfer beim SCM, bei den Gastgebern traf Janko Kevic mit sieben Toren am häufigsten. Mit dem dritten Sieg im vierten Spiel wahrt Magdeburg die Chance auf den Gruppensieg.

Der SC Magdeburg holte sich mit guter Abwehrarbeit rasch eine Führung, die die Elbestädter früh auf vier Treffer (8:4/15.) ausbauten. Die Gastgeber versuchten es im Angriff mit dem siebten Feldspieler, fanden die Lücken aber nicht. Stattdessen erhöhte der SCM den Vorsprung auf sieben Tore (15:8/28.). Nach der Pause wurde die Partie hektischer, doch Magdeburg verteidigte seinen Vorsprung hartnäckig (22:15/45.) und brachte den Sieg souverän ins Ziel.

Homepage Handball-Bundesliga

Homepage SC Magdeburg

Twitter SC Magdeburg

Facebook SC Magdeburg

Youtube SC Magdeburg

Homepage Deutscher Handballbund