Dessau-Roßlau (dpa/sa) - Für rund 325 000 Euro soll eine in die Jahre gekommene Sporthalle in Dessau-Roßlau saniert werden. Das Geld komme aus dem "Stark III plus EFRE"-Programm, teilte das Finanzministerium am Mittwoch in Magdeburg mit. Dabei übernehmen das Land sowie die EU gemeinsam die Kosten für die Erneuerung der Turnhalle. Die Sportstätte des Berufsschulzentrums "Hugo Junkers" wurde 1998 gebaut. Mit dem Geld soll sie energetisch saniert werden und neue LED-Lampen sowie eine Photovoltaikanlage bekommen. Zudem soll der Außenbereich mit der dazugehörigen Sprintlaufbahn, Weitsprunganlage und Kunststoffrasenfläche erneuert werden.

Mit dem "Stark III"-Programm werden nach Ministeriumsangaben energetische und allgemeine Sanierungen vorrangig von Schulen und Kindertagesstätten, aber auch von Sportstätten oder Museen durch EU und Land gefördert. Die EU-Gelder kommen dabei aus zwei Fonds: Zum einen ist das der EFRE-Fonds für Kommunen mit mehr als 10 000 Einwohnern und zum anderen der ELER-Fonds für kleinere Kommunen.