Magdeburg (dpa/sa) - Nach einem schweren Straßenbahnunfall in Magdeburg liegt der überfahrene Fußgänger auf der Intensivstation. Der 33-Jährige musste am Dienstagabend notoperiert werden, wie eine Sprecherin der Polizei am Mittwoch sagte. Nach bisherigen Erkenntnissen war der 33-Jährige direkt am Gelände der Uni-Klinik vor eine herannahende Straßenbahn gelaufen.

Der Straßenbahnfahrer konnte trotz Vollbremsung nicht verhindern, dass die Tram den Mann überrollte. Die Feuerwehr musste die Straßenbahn anheben, um den eingeklemmten Fußgänger zu befreien. Am Mittwoch war ein Polizeihubschrauber im Einsatz, um den Unfallort zu fotografieren. Das soll helfen zu ermitteln, wie es zu dem Zusammenstoß kommen konnte.