Elbingerode (dpa/sa) - Die Polizei hat bei einem Treffen der Autotuning-Szene bei Elbingerode (Landkreis Harz) mehr als 110 Verkehrsverstöße festgestellt. Die Beamten seien am Samstagabend wegen einer Ruhestörung zur Rappbodetalsperre gerufen worden, teilte die Polizei am Sonntag mit. Dort fanden sie den Schätzungen zufolge bis zu 400 aufgemöbelte Autos, die unerlaubt an Waldwegen und in der Nähe eines Tunnels parkten. Die Polizei notierte 112 Verstöße. Erst nach Mitternacht löste sich das Treffen auf.