Magdeburg (dpa/sa) - Zahlreiche Menschen in Sachsen-Anhalt haben Informationsbedarf, wie sie mit herumschwirrenden Wespen umgehen sollen. Den Naturschutzbund Nabu im Land erreichen täglich mehrere Anrufe von Bürgern, wie Sprecherin Annette Leipelt berichtet. "Ich habe das Gefühl, viele Menschen sind naturferner als früher", sagte Leipelt. Sie wollten Fehler im Umgang mit den Tieren vermeiden.

Generell ist der diesjährige Sommer ideal für Wespen. Sie profitierten von der Wärme und der Trockenheit, so die Bundesarbeitsgruppe für Hautflügler vom Nabu. Da die Schafskälte im Juni und Überflutungen ausblieben, seien viele Nester stark geworden.

Tipps vom Nabu Sachsen-Anhalt zum Umgang mit Wespen