Schierke (dpa/sa) - Zahlreiche Besucher haben am Samstag die winterliche Landschaft auf dem Brocken genossen. Der schneebedeckte 1141 Meter hohe Harz-Gipfel präsentierte sich im Sonnenschein über den Wolken. Viele Touristen seien auf den Berg gewandert, viele hätten auch die Bahn genommen, sagte Wetterbeobachter Marc Kinkeldey. "Das Wetter ist herrlich, meistens steckt der Brocken ja im Nebel."

Das Flachland musste am Samstag auf Sonnenschein verzichten, Wolken versperrten der Sonne den Weg. Die tiefe Wolkenschicht verschwinde in der Nacht zum Sonntag aber. Die Sonne könne danach durchscheinen, voraussichtlich aber durch eine Schleierbewölkung, sagte Jens Oehmichen vom Deutschen Wetterdienst in Leipzig. Mit Mühe würden die Temperaturen von um die minus fünf Grad in der Nacht tagsüber bis zu zwei Grad erreichen.