Magdeburg (dpa/sa) - Bei den Kommunal- und Europawahlen dürfen Zehntausende junge Sachsen-Anhalter zum ersten Mal wählen. Bei der Kommunalwahl gebe es schätzungsweise 82 000 Erstwähler, teilte die Landeswahlleitung unter Berufung auf Schätzungen der Kreiswahlleiter mit. Für die Wahlen zum Europaparlament gibt es den Angaben zufolge rund 81 000 Erstwähler. Das seien gut 11 000 mehr als noch im Jahr 2014. Beide Wahlen finden am 26. Mai statt.

Um seine Stimme für die Kommunalparlamente abgeben zu dürfen, muss man mindestens 16 Jahre alt sein. Für das Europaparlament gilt die Altersgrenze von 18 Jahren. Insgesamt sind rund 1,88 Millionen Sachsen-Anhalter wahlberechtigt.

Flyer zur Kommunal- und Europawahl in Sachsen-Anhalt