Berlin (dpa) - Die Berlinale ist gestartet. Festivaldirektor Dieter Kosslick eröffnete die 69. Internationalen Filmfestspiele in Berlin. Nach der Gala steht die Premiere des Dramas "The Kindness of Strangers" auf dem Programm. Das Werk der dänischen Regisseurin Lone Scherfig ist der erste von 17 Filmen, die im diesjährigen Wettbewerb um die Hauptpreise konkurrieren. Die Berlinale gilt neben Cannes und Venedig als eines der wichtigsten Filmfestivals der Welt. Bis zum 17. Februar werden in verschiedenen Sektionen rund 400 Filme gezeigt.