Harare (dpa) - Beim Zusammenstoß zweier Busse sind in Simbabwe mindestens 47 Menschen ums Leben gekommen. Das berichtet der staatliche Rundfunk Zimbabwe Broadcasting Corporation. Demnach kollidierten die beiden Busse auf der Strecke zwischen der Hauptstadt Harare und der Stadt Mutare. Der Unfall passierte in der Nähe der Stadt Rusape im Osten des Landes. Unter den Opfern seien auch zwei Kinder, hieß es. In Simbabwe gibt es oft schwere Verkehrsunfälle, weil viele Straßen und Fahrzeuge schlecht gepflegt sind.