Berlin (dpa) - Die Subventionen werden nach einem Medienbericht im nächsten Jahr den Rekordwert von 31,4 Milliarden Euro erreichen. So steht es im neuen Subventionsbericht von Finanzminister Olaf Scholz, den das Kabinett nächsten Mittwoch beschließen will, wie die "Bild"-Zeitung berichtet. 2017 waren es demnach noch 21,8 Milliarden Euro. Gründe für den Anstieg seien etwa das Klimapaket
der Regierung und die Milliarden-Förderung für den Breitbandausbau.