Jagel (dpa) - Die Luftwaffen-Tornados auf dem Fliegerhorst Jagel in Schleswig-Holstein dürfen seit einer Woche nicht fliegen, weil dem Kerosin zu viel Biodiesel zugemischt war. Dies sei bei einer Routineüberprüfung aufgefallen, berichten die "Schleswiger-Nachrichten". Die Toleranzwerte seien minimal überschritten, erklärte Oberst Kristof Conrath vom Taktischen Luftwaffengeschwader 51 "Immelmann" der Zeitung. Es sei nicht so, dass dadurch die Flugzeuge vom Himmel fallen würden.