Amberg (dpa) - Die wahllosen Angriffe von alkoholisierten Asylsuchenden auf Passanten im bayerischen Amberg haben die Debatte über den Umgang mit straffälligen Asylbewerbern erneut angefacht. Bundesinnenminister Horst Seehofer bekräftigte seine Forderung nach schärferen Abschieberegelungen. FDP und Linke kritisierten den Vorstoß. Die Bundesregierung verurteilte die Prügelattacke. Vier junge Männer aus Syrien, Afghanistan und dem Iran sollen in der Stadt in der Oberpfalz am Samstag zwölf Passanten verletzt haben.