Berlin (dpa) - Der DGB-Vorsitzende Reiner Hoffmann hat den Kampf gegen soziales Unrecht als Voraussetzung für ein Eindämmen der AfD-Erfolge bezeichnet. "Wenn wir die Lebensumstände der Menschen verbessern, dann erschweren wir den Rechten und Ewiggestrigen ihr schmutziges Geschäft", sagte Hoffmann zum Auftakt des 21. Bundeskongresses des Deutschen Gewerkschaftsbunds. "Die Menschen haben ein feines Gespür dafür, dass es immer ungerechter zugeht in unserem Land", sagte Hoffmann.