Frankfurt/Main (dpa) - Eintracht Frankfurt hat den Sprung in die Gruppenphase der Europa League geschafft. Der Fußball-
Bundesligist gewann das Playoff-Rückspiel mit 3:0 gegen Racing Straßburg und machte damit die 0:1-Niederlage aus dem Hinspiel wett. Die Treffer erzielten Filip Kostic, Danny da Costa und der Straßburger Stefan Mitrovic per Eigentor. Beide Teams beendeten das Spiel nur mit zehn Mann: Bei der Eintracht sah Ante Rebic die Rote Karte, bei den Franzosen musste Dimitri Lienard mit Rot vom Feld.