Frankfurt/Main (dpa) - Der Euro ist am Mittwoch gestiegen und hat den höchsten Stand seit November erreicht. Am Morgen legte der Kurs der Gemeinschaftswährung bis auf 1,1497 US-Dollar zu. Das ist der höchste Stand seit dem 7. November 2018. Die Europäische Zentralbank hatte den Referenzkurs zuletzt am Montagnachmittag auf 1,1450 Dollar festgesetzt. In den vergangenen Wochen profitierte der Euro von einer Dollar-Schwäche. Unter anderem wird die amerikanische Währung durch den US-Haushaltsstreit belastet.