Paris (dpa) - Frankreich hat den Iran aufgerufen, im eskalierenden Konflikt mit den USA auf Vergeltungsmaßnahmen zu verzichten. "Keiner will den Krieg", sagte Frankreichs Außenminister Jean-Yves Le Drian am Abend im Sender BFMTV. Es müsse nun die Möglichkeit für Verhandlungen geschaffen werden. "Es gibt immer Raum für die Diplomatie", sagte er. Der iranische Top-General Ghassem Soleiani war bei einem US-Raketenangriff in Bagdad getötet worden - mit dieser Attacke hatte sich der schwelende Konflikt am Golf weiter verschärft.