Berlin (dpa) - Vor bundesweiten Demonstrationen gegen Antisemitismus haben Politiker und Verbände ein konsequenteres Vorgehen gegen den Judenhass in Deutschland gefordert. "Es darf keine Toleranz für Intoleranz geben", sagte der Präsident des Zentralrates der Juden, Josef Schuster, der dpa vor den am Mittwochabend in mehreren Städten geplanten Kundgebungen. Als Zeichen der Solidarität sollten die Teilnehmer dazu eine Kippa aufsetzen, die traditionelle jüdische Kopfbedeckung.