Washington (dpa) - Rund drei Monate nach dem Start hat der Lander "InSight" mehr als die Hälfte seiner Reise zum Mars zurückgelegt. Der Anfang Mai von der Vandenberg Air Force Base im US-Bundesstaat Kalifornien gestartete Lander sei bereits 277 Millionen Kilometer weit geflogen, teilte die US-Raumfahrtbehörde Nasa mit. Auf dem Weg checkten die Nasa-Forscher die wissenschaftlichen Instrumente und Kameras an Bord des Landers, die sich allesamt als funktionstüchtig erwiesen. Die rund 650 Millionen Euro teure Mission ist auf zwei Jahre angelegt.