Berlin (dpa) – Ein Rechtsgutachten für die Linke im Bundestag kommt zu dem Schluss, dass der Syrien-Einsatz der Bundeswehr rechtswidrig ist. In dem Papier des emeritierten Rechtsprofessors Norman Paech heißt es, der syrische Staat sei nicht für die Terroranschläge verantwortlich - deswegen dürften ohne seine Erlaubnis auch keine Bomben auf sein Staatsgebiet abgeworfen werden. Heute starten die ersten Tornado-Aufklärungsjets der Bundeswehr Richtung Türkei. Von dort sollen sie ab Januar die Luftangriffe gegen den IS unterstützen.