Seoul (dpa) - Der nordkoreanische Machthaber Kim Jong Un hat den jüngsten Raketentest als Warnung für Südkorea und die USA bezeichnet. Diese Militäraktion solle an die beiden Länder, die seit Anfang der Woche gemeinsame Manöver durchführten, "eine angemessene Warnung" senden, wurde Kim von der nordkoreanischen Nachrichtenagentur KCNA zitiert, berichtet die südkoreanische Agentur Yonhap. Gestern hatte Nordkorea Raketen getestet und zwei Geschosse ins Japanische Meer abgefeuert. Es war der vierte Raketenstart in den vergangenen knapp zwei Wochen.