Berlin (dpa) - Union und SPD wollen im neuen Jahr die drängenden Probleme gemeinsam angehen. Nach dem ersten Koalitionsausschuss in neuer Besetzung mit dem SPD-Spitzenduo Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans im Kanzleramt hieß es, man habe sich "in guter Gesprächsatmosphäre über die anstehenden innen- und außenpolitischen Fragen ausgetauscht". Es seien regelmäßige Treffen vereinbart worden, das nächste soll es Ende Januar geben. Ob auch Streitthemen wie die schwarze Null angesprochen wurden, blieb offen.