Berlin (dpa) - Der Eklat um den Musikpreis Echo zieht immer größere Kreise. Jetzt hat der Saft-Hersteller Voelkel seinen Rückzug als Sponsor des Musikpreises angekündigt. Die Preisträger Kollegah und Farid Bang zögen in einem prämierten Song "auf beschämende Weise Vergleiche zu Opfern des Holocausts". Die Plattenfirma BMG stellte sich hinter das Album: "Wir nehmen Künstler und künstlerische Freiheit ernst, und wir sagen unseren Künstlern nicht, was ihre Texte enthalten sollten und was nicht", teilte die Bertelsmann-Tochter mit.