Braunschweig (dpa) - Im Fall mutmaßlich überhöhter Bezahlung von Betriebsräten hat die Staatsanwaltschaft Braunschweig Anklage gegen vier hohe ehemalige und amtierende Manager von Volkswagen erhoben. Zwei früheren Vorstandsmitgliedern sowie einem ehemaligen und einem aktuell leitenden Manager werde Untreue vorgeworfen. Das Thema beschäftigt den Konzern und die Justiz seit 2016. Die Staatsanwälte prüfen, ob Arbeitnehmervertretern zu hohe Gehälter genehmigt wurden. Den Angeschuldigten werde vorgeworfen, mehreren Betriebsratsmitgliedern überhöhte Gehälter und Boni gewährt zu haben.