Berlin (dpa) - Rund ein Jahr nach einem tödlichen Unfall mit einem Polizeiauto in Berlin steht nun der Verdacht im Raum, dass der Beamte am Steuer alkoholisiert war. Bei der Kollision starb eine 21-Jährige.
Die Staatsanwaltschaft bestätigte entsprechende Ermittlungen. Gegen den Polizisten war zunächst wegen fahrlässiger Tötung ermittelt worden. Neu hinzugekommen sei nun der Verdacht der Gefährdung des Straßenverkehrs durch Trunkenheit. Eine Anklage gegen den Polizisten gibt es bislang nicht.