1. Startseite
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. 1. FC Magdeburg
  6. >
  7. FCM in 2. Bundesliga: Magdeburger Kampf nach KSC-Klatsche und vor Hannover-Spiel

Magdeburger Kampf in der 2. Bundesliga Nach der Karlsruhe-Klatsche ist vor dem Hannover-Spiel - Der FCM ist im Kopf gefordert

Nach dem 0:7 befinden sich die Magdeburger mental in einer schwierigen Situation. Club-Akteur Nollenberger spricht unter anderem darüber, worauf es für ihn nun ankommt.

Von Yannik Sammert Aktualisiert: 28.03.2024, 10:10
Alexander Nollenberger (hinten, hier mit Herbert Bockhorn) richtet den Blick nach dem heftigen Rückschlag in Karlruhe motiviert nach vorne.
Alexander Nollenberger (hinten, hier mit Herbert Bockhorn) richtet den Blick nach dem heftigen Rückschlag in Karlruhe motiviert nach vorne. Foto: Eroll Popova

Jetzt digital weiterlesen

Unser digitales Angebot bietet Ihnen Zugang zu allen Inhalten auf volksstimme.de sowie zur digitalen Zeitung.

Sie sind bereits Abonnent?

4 Wochen für 0,00 €

Jetzt registrieren und 4 Wochen digital lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie die digitale Zeitung >>HIER<< bestellen.

Magdeburg - Nach der Niederlage in Karlsruhe haben die Spieler des 1. FC Magdeburg wohl auch Rat im Internet gesucht. Zumindest lassen die Aussagen von Club-Allrounder Alexander Nollenberger darauf schließen. „Es gibt genug Sportler, wo so etwas mal vorgekommen ist“, verdeutlicht der 26-Jährige: „Da kann man einfach mal mit Google schauen, was die für motivierende Sprüche haben und was die gemacht haben.“ Dass der Akteur dieses Vorgehen für hilfreich hält, unterstreicht, was für eine niederschmetternde Dimension das 0:7 hatte.