Billard Landesmeisterschaften Dreiband beim BSC Rotation Halberstadt / Uwe Werner aus Staßfurt ist der Sieger

Christian Rust zeigte eine ansprechende Turnierleistung

05.12.2013, 01:07

Halberstadt (fbo) l Beim BSC Rotation Halberstadt wurden die Landesmeisterschaften im Dreiband auf dem Turnierbillard durchgeführt. Fu¨r die Teilnahme hatten sich die Halbersta¨dter Christian Rust und Uwe Bergknecht qualifiziert. Als erstes wurden in Gruppenspielen die Halbfinalisten ermittelt. Bergknecht startete in Gruppe 1 und Rust in Gruppe 2.

Jedoch fand Bergknecht zu keinem Zeitpunkt des Turniers zu seiner Form. Nach zwei Spielen standen fu¨r Bergknecht eine Niederlage gegen Schuffert aus Altenweddingen 15:20 und ein Sieg gegen Gebbensleben aus Staßfurt 27:12 zu Buche. Nun musste Bergknecht das letzte Gruppenspiel gegen Favorit Werner aus Staßfurt gewinnen, um noch ins Halbfinale einzuziehen. Doch Bergknecht konnte dem stark spielenden Werner nichts entgegensetzten und musste sich mit 22:44 geschlagen geben. Somit blieb am Ende nur Platz sechs fu¨r Bergknecht.

Bei Rust in Gruppe 2 sah es etwas anders aus. Rust erwischte einen super Tag und spielte Bestleistungen. Zwar musste er sich in den ersten Partien noch gegen den ku¨rzlichen Bronzemedailliengewinner der Deutschen Meisterschaften Steffan Scheler aus Naumburg mit 33:38 geschlagen geben. Doch in der na¨chsten Partie gegen Klingel aus Staßfurt lief alles rund und Rust siegte mit 32:28 wieder mit toller Leistung. Nun musste auch Rust sein letztes Gruppenspiel gewinnen um ins Halbfinale einzuziehen. Sein Gegner aus Altenweddingen Karsten Schubert hatte bis dahin wie Rust auch eine Niederlage und einen Sieg auf dem Konto. Die Partie begann gleich sehr offensiv, wobei sich der Altenweddinger absetzte. Doch Rust ka¨mpfte und zog gegen Ende der Partie an seinem Gegner vorbei. Nach einer 5er-Serie drei Aufnahmen vor Schluss konnte sich Rust sogar mit acht Punkten behaupten und sah wie der Sieger aus. Rust versuchte die letzten beiden Aufnahmen auf Abwehr zu spielen, doch sein Gegner erwischte einen in der Billardsprache so genannten Fuchs (Glu¨cksball). Auf diesen Fuchs folgten noch sieben Punkte und Schubert glich zum 25:25 aus. In der letzten Aufnahme machte Rust dann keinen Punkt mehr und sein Gegner behielt die Nerven und gewann mit einer 4er-Serie am Ende mit 29:25. Somit schied Rust etwas unglu¨cklich aus und wurde am Ende mit dem drittbesten Turnierdurchschnitt nur Fu¨nfter. Trotz alledem kann Rust zufrieden mit seiner Leistung sein und darauf aufbauen.

Am Ende hieß der verdiente Sieger Uwe Werner aus Staßfurt vor Karsten Schubert aus Altenweddingen und Manfred Schuffert, ebenfalls aus Altenweddingen.