Magdeburg (dpa) l Eintracht Frankfurts Torwart Lukas Hradecky hat das Aus in der ersten Pokalrunde verhindert. Der Keeper des Fußball-Bundesligisten war am Sonntag der Held beim glücklichen 4:3-Sieg nach Elfmeterschießen gegen den Drittligisten 1. FC Magdeburg. Nach der 120 Minuten hatte es 1:1 (1:1, 0:1) gestanden. Neuzugang Guillermo Varela verwandelte den entscheidenden Elfmeter. Neuzugang Branimir Hrgota hatte den viermaligen Cupsieger in einer zerfahrenen und von Zuschauerausschreitungen überschatteten Partie mit 1:0 in Führung gebracht (7. Minute). Nico Hammann (86.) glich vor 24 605 Zuschauern in der ausverkauften Magdeburger Arena aus.

Sechs Tage vor dem Bundesligastart gegen den FC Schalke 04 zeigte die Eintracht eine spielerisch mittelmäßige Leistung. Neuzugang Michael Hector musste zudem in der Verlängerung mit Gelb-Rot vom Feld (100.). Magdeburg, das vor zwei Jahren noch den Bundesligisten FC Augsburg gestoppt hatte und eine Runde später Leverkusen erst im Elfmeterschießen unterlegen war, zeigte eine gute Leistung, vergab aber zu viele Chancen.

Die Frankfurter, bei denen Trainer Niko Kovac von den acht Neuzugängen das Quartett Guillermo Varela, Hector, Omar Mascarell und Hrgota in die Startelf beordert hatte, erwischten einen Start nach Wunsch. Der aus Mönchengladbach gekommene Schwede Hrgota nahm einen langen Ball von Hector perfekt an, ließ zwei Magdeburger aussteigen und vollendete gekonnt.

1. FC Magdeburg gegen Eintracht Frankfurt

Magdeburg (fb) l Der 1. FC Magdeburg hat in der ersten Hauptrunde knapp gegen den Bundesliga-Vertreter Eintracht Frankfurt verloren. Der Drittligist unterlag den Hessen nach Elfmeterschießen 4:5. Nach der regulären Spielzeit und der Verlängerung hatte es 1:1 gestanden.

  • Jan Löhmannsröben beim Einlaufen. Foto: Eroll Popova

    Jan Löhmannsröben beim Einlaufen. Foto: Eroll Popova

  • Manuel Farrona Pulido (l. und Jan Löhmannsröben (r.) im Duell mit Frankfurts Szabolcs Huszti. Foto: Eroll Popova

    Manuel Farrona Pulido (l. und Jan Löhmannsröben (r.) im Duell mit Frankfurts Szabolcs H...

  • Michael Hector (l.) im Duell gegen Magdeburgs Manuel Farrona Pulido. Foto: Eroll Popova

    Michael Hector (l.) im Duell gegen Magdeburgs Manuel Farrona Pulido. Foto: Eroll Popova

  • Fans des 1. FC Magdeburg bei ihrer Choreografie. Foto: Eroll Popova

    Fans des 1. FC Magdeburg bei ihrer Choreografie. Foto: Eroll Popova

  • Fans des 1. FC Magdeburg bei ihrer Choreografie. Foto: Eroll Popova

    Fans des 1. FC Magdeburg bei ihrer Choreografie. Foto: Eroll Popova

  • Michael Hector (l.) und Alexander Meier (r.) im Duell mit Christian Beck. Foto: Eroll Popova

    Michael Hector (l.) und Alexander Meier (r.) im Duell mit Christian Beck. Foto: Eroll Popova

  • Jens Härtel bringt Tarek Chahed ins Spiel. Foto: Eroll Popova

    Jens Härtel bringt Tarek Chahed ins Spiel. Foto: Eroll Popova

  • Christian Beck beim Schussversuch. Foto: Eroll Popova

    Christian Beck beim Schussversuch. Foto: Eroll Popova

  • FCM-Präsident Peter Fechner und Sportchef Mario Kallnik. Foto: Eroll Popova

    FCM-Präsident Peter Fechner und Sportchef Mario Kallnik. Foto: Eroll Popova

  • Tarek Chahed (l.) im Duell mit Michael Hector, der später noch mit Gelb-Rot vom Platz fliegen sollte. Foto: Eroll Popova

    Tarek Chahed (l.) im Duell mit Michael Hector, der später noch mit Gelb-Rot vom Platz fliege...

  • Fredi Bobic, gerade neu ins Amt gekommener Vorstandschef bei Eintrach Frankfurt. Foto: Eroll Popova

    Fredi Bobic, gerade neu ins Amt gekommener Vorstandschef bei Eintrach Frankfurt. Foto: Eroll Popova

  • Ex-Fifa-Schiedsrichter Bernd Heynemann verfolgte das Geschehen. Foto: Eroll Popova

    Ex-Fifa-Schiedsrichter Bernd Heynemann verfolgte das Geschehen. Foto: Eroll Popova

  • Coach Jens Härtel macht seine Mannschaft bereit. Foto: Eroll Popova

    Coach Jens Härtel macht seine Mannschaft bereit. Foto: Eroll Popova

  • Leopold Zingerle im Spiel des FCM gegen Eintracht. Foto: Eroll Popova

    Leopold Zingerle im Spiel des FCM gegen Eintracht. Foto: Eroll Popova

  • Christopher Handke schießt seinen Elfmeter. Foto: Eroll Popova

    Christopher Handke schießt seinen Elfmeter. Foto: Eroll Popova

  • Jan Löhmannsröben am Elfmeterpunkt. Er wird verschießen. Foto: Eroll Popova

    Jan Löhmannsröben am Elfmeterpunkt. Er wird verschießen. Foto: Eroll Popova

  • Der 1. FC Magdeburg verliert gegen Eintracht Frankfurt. Foto: Eroll Popova

    Der 1. FC Magdeburg verliert gegen Eintracht Frankfurt. Foto: Eroll Popova

  • Leopold Zingerle kann den Schuss von Frankfurt-Stürmer Alexander Meier nicht festhalten. Foto: Eroll Popova

    Leopold Zingerle kann den Schuss von Frankfurt-Stürmer Alexander Meier nicht festhalten. Fot...

  • Moritz Sprenger (r.) tröstet Keeper Leopold Zingerle. Foto: Eroll Popova

    Moritz Sprenger (r.) tröstet Keeper Leopold Zingerle. Foto: Eroll Popova

  • Die Ex-Nummer-1 und heutiger Torwart-Trainer Matthias Tischer (l.) und Coach Jens Härtel trösten Keeper Leopold Zingerle. Foto: Eroll Popova

    Die Ex-Nummer-1 und heutiger Torwart-Trainer Matthias Tischer (l.) und Coach Jens Härtel tr&...

  • Der 1. FC Magdeburg verliert gegen Eintracht Frankfurt. Foto: Eroll Popova

    Der 1. FC Magdeburg verliert gegen Eintracht Frankfurt. Foto: Eroll Popova

Randale im Pokalspiel des FCM gegen Frankfurt

Magdeburg (fb) l Im Pokalspiel des 1. FC Magdeburg gegen Eintracht Frankfurt ist es zu Ausschreitungen gekommen. Fans der Gäste aus Hessen schossen Leuchtraketen in einen FCM-Block und zündeten Böller. Daraufhin versuchten Fans aus dem Block U das Feld zu stürmen. Dabei traten sie Werbebanden ein, erst die Polizei konnte sie aufhalten. Nun ermittelt der Kontrollausschuss des DFB gegen beide Vereine.

  • Die Fans von Eintracht Frankfurt standen angemalt und in schwarz im Gästeblock der Magdeburger Arena. Foto: Eroll Popova

    Die Fans von Eintracht Frankfurt standen angemalt und in schwarz im Gästeblock der Magdeburg...

  • Fans beider Seiten im Stadion. Foto: Eroll Popova

    Fans beider Seiten im Stadion. Foto: Eroll Popova

  • Die Frankfurter Anhänger zünden Pyrotechnik und werfen Leuchtraketen in den FCM-Block rechts neben ihnen. Foto: Eroll Popova

    Die Frankfurter Anhänger zünden Pyrotechnik und werfen Leuchtraketen in den FCM-Block r...

  • Die Frankfurter Anhänger zünden Pyrotechnik und werfen Leuchtraketen in den FCM-Block rechts neben ihnen. Foto: Eroll Popova

    Die Frankfurter Anhänger zünden Pyrotechnik und werfen Leuchtraketen in den FCM-Block r...

  • Die Frankfurter Anhänger zünden Pyrotechnik und werfen Leuchtraketen in den FCM-Block rechts neben ihnen. Foto: Eroll Popova

    Die Frankfurter Anhänger zünden Pyrotechnik und werfen Leuchtraketen in den FCM-Block r...

  • Die Frankfurter Anhänger zünden Pyrotechnik und werfen Leuchtraketen in den FCM-Block rechts neben ihnen. Dort stehen aber auch einige Fans des BFC Dynamo Berlin. Foto: Eroll Popova

    Die Frankfurter Anhänger zünden Pyrotechnik und werfen Leuchtraketen in den FCM-Block r...

  • Nach dem Werfen der Leuchtraketen reagierten die Magdeburger Fans mit einem versuchten Platzsturm. Die Polizei konnte sie zurückhalten, Spieler und Trainer Jens Härtel versuchten sie zu beruhigen. Foto: Eroll Popova

    Nach dem Werfen der Leuchtraketen reagierten die Magdeburger Fans mit einem versuchten Platzsturm...

  • Nach dem Werfen der Leuchtraketen reagierten die Magdeburger Fans mit einem versuchten Platzsturm. Die Polizei konnte sie zurückhalten, Spieler und Trainer Jens Härtel versuchten sie zu beruhigen. Foto: Eroll Popova

    Nach dem Werfen der Leuchtraketen reagierten die Magdeburger Fans mit einem versuchten Platzsturm...

  • Nach dem Werfen der Leuchtraketen reagierten die Magdeburger Fans mit einem versuchten Platzsturm. Die Polizei konnte sie zurückhalten, Spieler und Trainer Jens Härtel versuchten sie zu beruhigen. Foto: Eroll Popova

    Nach dem Werfen der Leuchtraketen reagierten die Magdeburger Fans mit einem versuchten Platzsturm...

  • Nach dem Werfen der Leuchtraketen reagierten die Magdeburger Fans mit einem versuchten Platzsturm. Die Polizei konnte sie zurückhalten, Spieler und Trainer Jens Härtel versuchten sie zu beruhigen. Foto: Eroll Popova

    Nach dem Werfen der Leuchtraketen reagierten die Magdeburger Fans mit einem versuchten Platzsturm...

  • Fans von Eintracht Frankfurt zündeln im Gäste-Block. Foto: Eroll Popova

    Fans von Eintracht Frankfurt zündeln im Gäste-Block. Foto: Eroll Popova

  • Nach den Ausschreitungen und einer Spielunterbrechung von knapp elf Minuten war die Polizei im Stadion vor dem Gäste-Block aufmarschiert. Foto: Eroll Popova

    Nach den Ausschreitungen und einer Spielunterbrechung von knapp elf Minuten war die Polizei im St...

Hatten sich beide Teams bis dahin vorsichtig belauert, ging es nun zur Sache: Magdeburg antwortete mit einem Distanz-Kracher von Christopher Handke, den Eintracht-Schlussmann Lukas Hradecky mit Mühe parierte. Der Europapokal-Sieger von 1974 attackierte früh und brachte die unsichere Eintracht-Defensive mehrmals in Bedrängnis. Eine weitere zwingende Torchance gab es aber nicht.

Videos

Spielunterbrechung sorgt für Unruhe

Zu Beginn der zweiten Halbzeit musste die Begegnung unterbrochen werden, weil aus dem Frankfurter Block Leuchtraketen auf Zuschauerränge flogen. Die Polizei marschierte daraufhin auf und konnte die brenzlige Situation beruhigen. Nach gut zehn Minuten ging es weiter.

Die Unterbrechung tat dem Spiel überhaupt nicht gut. Gelungene Aktionen fanden kaum noch statt. Erst in der 71. Minute prüfte FCM-Spieler Nils Butzen den Keeper Hradecky aus der Distanz. Die Eintracht verwaltete den Vorsprung nur noch. Das rächte sich: In der 86. Minute traf Hammann zum 1:1 mit einem abgefälschten Freistoß. In der Nachspielzeit hätte FCM-Stürmer Christian Beck gar für das Pokal-Aus der Eintracht sorgen können, doch Hradecky konnte halten.