FCM: Cichos - Butzen, Schiller (84. Bremer), Handke (84. Bankert), Niemeyer, Razeek (70. Schlosser), Löhmannsröben (69. Reimann), Sowislo (84. Malone), Fuchs (65. Kruschke), Farrona-Pulido (46. Hebisch), Beck (60. Chahed)

Schiedsrichter: Alm (Fürstenwalde). Zuschauer: 700. Tore: 0:1 Farrona-Pulido (22.), 0:2 Beck (33.), 1:2 Muhovic (51.), 1:3 Beck (55.)

Magdeburg l Nach einer nervigen Anreise - der Bus stand am Sonnabend nach einem Unfall auf der A 2 bei Wollin fast eineinhalb Stunden im Stau, die Partie im Sportforum Hohenschönhausen wurde deswegen knapp 20 Minuten später angepfiffen - lief es sportlich in den ersten 60 Minuten vielversprechend. Trainer Jens Härtel sprach nach der Partie gegen einen Regionalliga-Aufstiegsfavoriten von einem "Schritt in die richtige Richtung", Kapitän Marius Sowislo "von einer gelungenen Generalprobe".

Die Volksstimme nahm das letzte Vorbereitungsspiel zum Anlass, die einzelnen Mannschaftsteile einmal genauer unter die Lupe zu nehmen.

Tor: Hier droht möglicherweise eine zusätzliche Baustelle. Grund: Sowohl Jan Glinker, der sich beim Torwarttraining eine Rückenverletzung zuzog, als auch Matthias Tischer, der sich von seiner Magen-Darm-Grippe nur langsam erholt, stehen nicht zur Verfügung. Nur Lukas Cichos als dritter Keeper ist derzeit fit, hat sich laut Härtel "gut entwickelt, aber keinen richtigen Rhythmus". Fakt ist: Es wäre für den Club eine enorme Schwächung, wenn beide Stammtorhüter zum Start ausfallen sollten.

Auf der Ersatzbank saß in Berlin Nachwuchsmann Nico Becker.

Abwehr: Reelle Chancen, am Freitag gegen RW Erfurt in der Startelf zu stehen, haben die Außenverteidiger Nils Butzen (rechts) und Michel Niemeyer (links) sowie innen Felix Schiller und Christopher Handke. In dieser Formation fing der FCM in Berlin an, und das sah über weite Strecken sehr ordentlich aus, wenngleich Niemeyer gegen den pfeilschnellen Kevin Weidlich einen schweren Stand hatte.

Neuzugang Lukas Novy ("Ich habe mir am vergangenen Mittwoch beim Training ein Hämatom an der linken Wade zugezogen und musste einige Tage aussetzen") hat durch seine Verletzung etwas an Boden verloren, und auch Silvio Bankert muss damit rechnen, den Sprung in die Startelf zu verpassen. Der 30-jährige Defensiv-Spezialist wurde in Berlin erst spät eingewechselt, zeigte jedoch sofort Präsenz.

US-Boy Ryan Malone ist nicht zuletzt wegen seiner Sprachprobleme derzeit kein Kandidat für die erste Elf.

Mittelfeld: Auf der Sechserposition hat sich Jan Löhmannsröben ("Ich hoffe sehr, dass ich Freitag dabei bin") etabliert, ferner dürften Kapitän Marius Sowislo und Ideengeber Lars Fuchs eine feste Größe sein. Dann aber wird`s eng. Pluspunkte sammelte am Sonnabend der quirlige Waseem Razeek, der auf der rechten Seite viel Dampf machte und das Angriffsspiel beflügelte. "Er hat gute Ansätze gezeigt", bestätigte Härtel, nahm den 20-Jährigen aber ebenso wie Manuel Farrona-Pulido (22) in die Pflicht: "Sie haben noch Probleme beim Umschalten. Unser Spiel ist so ausgerichtet, dass man nach vorn und nach hinten arbeiten muss. Und es muss insgesamt mehr Konstanz rein."

Angriff: Christian Beck ist gesetzt. Klasse, wie der 27-Jährige ein feines Sowislo-Zuspiel zum zwischenzeitlichen 2:0 abschloss oder nach der Pause den Ball aus fast 25 Metern zum 3:1 ins linke Eck hämmerte. Als Elfmeterschütze kommt er dagegen vermutlich nicht infrage. In Berlin scheiterte er an Keeper Bernhard Hendl, konnte sich bei Farrona-Pulido bedanken, der den Nachschuss verwandelte. Ob Nicolas Hebisch von Beginn an dabei ist, hängt nicht zuletzt davon ab, ob Härtel mit einer oder zwei Spitzen spielt.