Halle (dpa) l Der Schreck sitzt immer noch tief. Vor allem bei Terrence Boyd. Der Stürmer des Halleschen FC saß an jenem 9. Oktober in einem Café in Halle. Unweit der Synagoge, auf die ein Rechtsextremer einen Anschlag verübte, unweit der Orte, an denen zwei Menschen getötet wurden. "Ich hätte es niemals für möglich gehalten, dass ich mal in solch eine Lage gerate", sagte Boyd.

An diesem Samstag (14.00 Uhr) treten Boyd und seine Mannschaftskollegen zum ersten Mal seit den schrecklichen Ereignissen wieder vor heimischer Kulisse in der 3. Fußball-Liga an. "Wir wollen den Hallensern die Freude zurückgeben", sagte Boyd in einem Interview der "Sport Bild".

Die HFC-Profis werden in Sondertrikots spielen. Sie sind schwarz und tragen dort, wo sonst die Werbung auf der Brust steht, in weißen Buchstaben eine besondere Botschaft: "Zusammen gegen Gewalt, Rassismus und Antisemitismus." Abgestimmt ist das auch mit dem Deutschen Fußball-Bund, der seine Erlaubnis geben musste.

Die Trikots werden zugunsten der gemeinsamen Aktion der Halleschen Sportvereine mit den Saale Bulls (Eishockey), Union Halle-Neustadt (Handball) sowie Gisa Lions (Basketball) versteigert. Vertreter der vier Clubs werden sich im Rahmen des Spiels wie schon bei Partien in den anderen Sportarten hinter einem Banner postieren.

Vor dem Anpfiff der HFC-Partie gegen den SV Meppen im Erdgas Sportpark wird den beiden Opfern des Anschlags mit einer Schweigeminute gedacht. "Bei aller Trauerarbeit sind wir durchaus stolz darauf, wie die gesamte Sportfamilie der Stadt mit der schwierigen Situation seit dem 9. Oktober umgegangen ist. Die gemeinsame Solidaritätsaktion findet am Samstag gegen Meppen einen würdigen Abschluss", erklärte HFC-Präsident Jens Rauschenbach und fügte an: "Da werden sehr viele Emotionen im Spiel sein."

Der Mann, der bei dem Anschlag getötet worden war, gehörte zur Fanszene des HFC. Es wird also weder ein normaler Fußballnachmittag, noch ein normales Spiel für Boyd und seine Mitspieler werden, die die Tabelle in der dritthöchsten deutschen Spielklasse anführen.