Burg (ela). Am Sonnabend fand in der Sporthalle der Berufsbildenden Schulen in Burg unter dem Motto "Sport, Spiel und Spaß für die ganze Familie" der sechste Badminton-Aktionstag, welcher im Monat November in ganz Deutschland ausgetragen wird, statt. Mit über 60 Teilnehmern, darunter auch viele Mütter und Väter, die sich mit ihren Kindern an die Sportart heranwagten, wurde dieser Tag ein voller Erfolg für den Ausrichter.

Zu Beginn gab es durch den "Gesundheitssport 2004 Jerichower Land", vertreten durch Kathrin Eska und Marco Neumann, für alle Teilnehmer ein halbstündiges Erwärmungsprogramm. Alle machten eifrig mit und waren danach richtig fit für die Wettkämpfe.

In den einzelnen Disziplinen konnten die Teilnehmer das Spiel- oder Sportabzeichen ablegen. Der Andrang war groß, auch Eltern machten sich mit dem Badmintonspiel über das Netz vertraut. Gleichzeitig gab es ein Doppelturnier für die Freizeitsportler des Vereins im Damen- und Herrenbereich.

Insgesamt stellten sich vier Damendoppel und drei Herrendoppel dem Kampfrichter. Bei den Damen spielte Jeder gegen Jeden. Sie mussten vier Spiele austragen und zweimal gegen den gleichen Gegner antreten. In beiden Disziplinen wurde hart gekämpft, es entwickelten sich spannende Partien. Am Ende setzten sich bei den Damen Anett Kirchhof/Kerstin Schacht vor Elke Gebser/Kathlen Ruth durch. Den dritten Platz belegten Viola Wald/Stefanie Weber, Vierte wurden Heike Kühnberg/Conny Roloff. Bei den Herren gewannen Thomas Schulze/Ulfilas Konkolewski vor Uwe Giesecke/Eberhard Langer. Dritte wurden Gunther Weiß/Volker Schink. Für das leibliche Wohl war gesorgt, sodass die Veranstaltung einen gelungenen Abschluss fand.