Leitzkau (sku). Kürzlich lud die Abteilung Leichtathletik des TuS Leitzkau zu einer kleinen Weihnachtsfeier ins Restaurant "Treff am Schloss" ein. Nach dem Buffet klingelte ein kleines Glöckchen und die jüngsten Läufer wurden auf ihren Plätzen ganz still. Der Weihnachtsmann stand vor der Tür. Traditionelle Weihnachtsgedichte, aber auch selbst gedichtete Vierzeiler wurden vorgetragen. Jeder aktive Läufer bekam ein kleines Geschenk, eine Laufmütze, damit man auch im Winter auf dem Sportplatz seine Runden drehen kann.

Um dies bei diesem verschneiten Winter auch jeden Tag tun zu können, wurde allen fleißigen "Schnee-schippern" und der Agrargenossenschaft Leitzkau herzlich gedankt, denn auf festgetretenem Schnee lässt es sich nicht laufen.

Auch dem Trainer Bodo Unger, der einmal die Woche das Kindertraining übernimmt, wurde gedankt. Dieser sorgte mit seiner Lebensgefährtin Claudia Dreher für eine riesen Überraschung. Er hat mit ihr eine Firma gegründet, die Trainingsprogramme für große Firmen schreibt, bei denen sich die Angestellten zu Laufgemeinschaften zusammen geschlossen haben und an Wettkämpfen teilnehmen. Eine dieser Firmen, die IVG Immobilien AG aus Frankfurt/Main, fand diese Idee so gut, dass sie für jeden Wettkampfkilometer ihrer Angestellten einen Euro für einen guten Zweck gespendet hat. Da nun Bodo Unger in seiner "Heimat" eine kleine Sportgruppe betreut, konnten sich die Leichtathleten des TuS Leitzkau über diese Spende riesig freuen. Der Abend klang mit weihnachtlicher Gitarrenmusik gemütlich aus.