Genthin (mre). Zur Ausscheidungsrunde im Kreispokal der D-Junioren reiste Borussia Genthin am vergangenen Wochenende zum Lokalrivalen nach Brettin/Roßdorf. Der Borussen-Nachwuchs zog mit einem 5:0 (2:0)-Sieg souverän in die nächste Runde ein.

Die Gäste kontrollierten von Beginn an das Spiel und drängten Brettin in die eigene Hälfte. Trotzdem tat sich die Borussia schwer, den Führungstreffer zu erzielen. Nach 13 Minuten war es dann ausgerechnet Ex-Brettiner Gino Walteich, der nach einem Freistoß von Patrice Schache mit dem Kopf zur Stelle war und das 0:1 erzielte. Der Vorbereiter glänzte nun als Vollstrecker, als er das Leder aus gut 20 Metern ins Toreck setzte (17.).

In Hälfte zwei versuchten die Gastgeber, ein wenig offensiver zu werden, doch kamen sie im gesamten Spiel auf einen einzigen Torschuss. Genthin hingegen nutzte die Räume und so erzielte Erik Strumpf in der 39. Minute die 3:0-Vorentscheidung.

Im weiteren Verlauf schalteten die Gäste, auch den vielen Spielerwechseln geschuldet, einen Gang zurück. Trotzdem gelang Lukas Hinze nach einer Ecke per Kopfball das 0:4 (52.). Kurz vor Schluss bediente Hinze Niklas Krüger, der das Leder zum 5:0-Endstand ins Tor wuchtete (57.).

Borussia Genthin: Richter – Schache, Miller, Weber, Hinze, Hoffmann, Strumpf, Walteich, Friedrich, Krüger, Borys, Wolters, Semlin