Genthin (bjr). Die erste Mannschaft des Genthiner VV setzte am Wochenende ihren Aufwärtstrend in der Volleyball-Landesliga Nord fort. Am 5. Spieltag, der am Sonnabend in der Sporthalle an der Berliner Chaussee stattfand, setzte sich der GVV I in seinen beiden Spielen gegen die eigene zweite Mannschaft und den SV Bode Löderburg durch. Mit zehn absolvierten Partien und ausgeglichenem Punktekonto (10:10) überwintern die Genthiner auf Tabellenplatz fünf, gefolgt von der "Zweiten" des GVV (sechs Spiele, 6:6-Punkte).

Im ersten Spiel trafen dann auch die beiden Gastgebermannschaften direkt aufeinander. Standesgemäß aber knapp setzte sich die "Erste" mit 3:2 (19, 22, -20, - 19, 7) durch. Die GVV II war auch im nächsten Spiel gegen den SV Bode Löderburg gefragt. Auch hier unterlag die Genthiner Reserve den Gästen aus dem Salzlandkreis mit 1:3 (23, -19, 22, 20).

Im dritten und letzten Spiel griff dann die erste Mannschaft der Gastgeber wieder ins Geschehen ein. Gegen den SV Bode fiel die Entscheidung erneut erst im fünften Satz. Nachdem der GVV I bereits mit 0:2-Sätzen zurücklag, drehte die Mannschaft das Spiel mit 3:2 (-15, -22, 16, 22, 17) und sicherte sich so beim Heimspieltag die maximale Punkteausbeute von 4:0.

Landesliga-Spitzenreiter SG Rosian hätte am Sonnabend zum Spieltag bei der Reserve des USC Magdeburg gastieren sollen. Da der Halberstädter VC aber aufgrund der schlechten Witterungsbedingungen nicht anreisen konnte, wurde der Spieltag verlegt. Ein genauer Nachholtermin steht derzeit noch nicht fest, anvisiert ist der 8. Januar 2011. Ungeachtet des Spielausfalls bleibt die SG Klassenprimus und überwintert mit 12:4-Punkten aus acht Spielen an der Tabellenspitze.