Gommern (tza) l In den vergangenen Jahren haben die Kegler des SV Eintracht Gommern stets zum Termin der Stadtmeisterschaft mit dem Eintracht-Tandem-Cup einen besonderen Wettkampf ausgeschrieben. Im Jubiläumsjahr „65 Jahre Kegeln in Gommern“ und „45 Jahre Kegelbahn“ soll dieses Event als „Pokal des Bürgermeisters“ in größerem Maßstab stattfinden.

Am Sonnabend, kurz vor dem Start in die neue Punktspielsaison, werden 16 Teams zu je zwei Startern in vier Staffeln um die acht Plätze in der K.o.-Runde kämpfen. Die Tandem-Regeln schreiben einen Wettkampf über 2x30 Wurf (15 Volle, 15 Abräumen) mit abwechselndem Spiel der Team-Mitglieder, die gemeinsam auf der Bahn stehen, vor. Gewertet werden die Satzpunkte. Beim Stand von 1:1 entscheidet ein Sudden Victory mit einem Wurf jedes Team-Mitglieds auf das Volle-Bild.

Diese besondere Art des Kegelsports ist durch das „Gewusel“ auf der Bahn ein besonderer Leckerbissen für Aktive und Zuschauer. Eingeladen sind befreundete Mannschaften aus der Region. So werden Teams der Bundesligisten aus Zerbst und Leitzkau, vom Landesligisten aus Loburg sowie Spieler aus Bitterfeld, Berlin und Brandenburg an den Start gehen und natürlich Starter von der gastgebenden Eintracht.

Zum Event um den „Pokal des Bürgermeisters“ und Sachpreise von Sport Hoffmann hoffen die Eintracht-Kegler auf regen Zuschauer-Zuspruch aus dem eigenen Verein, der Stadt Gommern und natürlich dürfen auch die Gastmannschaften ihre „Fan-Gruppen“ mit in die Pauly-Kegel-Arena bringen. Start des Wettkampfes wird um 9 Uhr sein. Die Finalrunden werden am frühen Nachmittag starten. Für das leibliche Wohl wird gesorgt sein.