Gerwisch l Zur Erkenntnis, dass sich viele Spieler in den letzten Wochen weniger um ihre Form für die neue Saison gesorgt haben, ist René Pinske schnell gelangt: „Der Eindruck der ersten Trainingswochen hat gezeigt, dass nur manche eigeninitiativ trainiert haben. An Kondition und Ausdauer lässt sich das am besten erkennen“, so der Trainer. Aber alles halb so wild, Pinske ist sich dennoch sicher, dass jeder schnellstmöglich wieder zum gewohnten Fitnesslevel zurückkehren wird.

Wenn die Saison tatsächlich Mitte August beginnt, wie inzwischen durchgesickert ist, dann fällt auch in Gerwisch die Sommerpause aus. „Wir sind froh, wieder auf dem Platz stehen zu dürfen. Und wenn es tatsächlich bald wieder losgehen wird, haben wir noch Einiges zu tun“, erklärt der Coach. Denn noch immer ist die Erinnerung an das vorzeitige Ende der Vorsaison frisch. Das zweite Jahr in der Landesklasse verlief aus Gerwischer Sicht weniger erfolgreich. Zuletzt holten die Blau-Weißen lediglich drei Zähler in acht Begegnungen und rutschten dabei auf Tabellenplatz zwölf. „Beinahe hätten wir noch um den Klassenerhalt spielen müssen. Das haken wir ganz schnell ab und denken nicht mehr daran. Wichtig ist der Blick nach vorn“, zeigt sich der Coach positiv und setzt wie schon zuvor auf den gemeinsamen Teamgeist, der es nun richten soll.

Unterstützung kommt zur neuen Saison zudem von Matthias Febrow, dem langjährigen Kapitän der zweiten Mannschaft aus Niegripp. Der Mittelfeld-Routinier soll seinen Erfahrungsschatz einbringen und stand bereits bei den ersten Trainingseinheiten mit auf dem Rasen. Auch Torjäger Felix Kattner findet den Weg zurück nach Gerwisch. Nach einem kurzen Ausflug aufs Kleinfeld zu Aufbau-Empor Ost Magdeburg wird der Rechtsfuß nun wieder an gewohnter Adresse für die Sportgemeinschaft auflaufen. Aus der Reihe der Langzeitverletzung wird Youngster Felix Steinhoff zurückkehren. Außer im Mittelfeld hinterließ der 18-Jährige auch ein großes Loch in der Schiedsrichter- riege des Vereins. Beide Rollen wird er voraussichtlich ab August wieder ausfüllen können.

Bilder

Ein Name fehlt noch

Noch immer sind im Neuzugangs-Bingo allerdings nicht alle Namen genannt. „Eine Verstärkung steht noch aus, aber mehr kann ich noch nicht verraten. Wir hoffen, dass wir die Verhandlungsgespräche alsbald abschließen können und unser Quartett vervollständigen können“, so der Coach geheimnisvoll. Fragen nach einer kleinen Andeutung kontert Pinske mit eisernem Schweigen. Gerüchten zu Folge soll allerdings ein weiterer Torhüter unterwegs nach Gerwisch sein.

So oder so soll die Frischzellenkur dabei helfen, die eigenen Ziele umzusetzen: „In der nächsten Saison möchten wir nicht mehr gegen den Abstieg spielen müssen, sondern uns endlich zur Tabellenmitte vorkämpfen. Die Qualität dazu haben wir, in der Vergangenheit fehlte das nötige Quäntchen Glück. Hoffentlich ist es uns dieses Mal hold.“