Jerichower Land l Rückblickend war es jede einzelne Sorgenfalte wert. Als Anfang März eine Grippewelle den Startschuss im Novo Nordisk-Landescup  beim Süppling Cross in Demker verzögerte und später auch der Blankenburger Regensteinlauf dem lang anhaltenden Winter zum Opfer fiel, schien der diesjährige Wettbewerb unter keinem guten Stern zu stehen. Nun aber, nach drei Vierteln des Weges, steht fest: „Wie es passiert ist, war es gut“, fasste Andreas Broska, Laufwart und Vizepräsident im Leichtathletik-Verband Sachsen-Anhalt, zusammen.

So sorgte der verspätete Start – statt Anfang wurde Ende März in Demker gelaufen – bei bestem Frühlingswetter für eine wahre Teilnehmerflut. „Auch die Entscheidung, den Angeraner Krepe Cross für den Lauf in Blankenburg ins Programm zu nehmen, hat uns in die Karten gespielt, da es sich zugleich um einen Wertungslauf im Elbe-Ohre-Cup handelt, der entsprechend viele Läufer anzieht.“

Vorjahreswert übertroffen

Waren es im vergangenen Jahr insgesamt 121 Starter, die in die Landescup-Wertung eingingen, sind es in diesem Jahr nach neun von zwölf Läufen bereits 170. „Davon war anfangs nicht einmal zu träumen. Inzwischen ist die 200er-Marke in greifbarer Nähe. Das wäre eine super Sache.“ Da mit dem Zeitzer Stadtlauf (25. August), dem Geiseltallauf in Braunsbedra (3. Oktober) sowie dem Tangerhütter Parklauf (28. Oktober) sowohl der Süden wie auch der Norden des Landes noch angesteuert werden, ein realistisches Ziel.

Bilder

Dazu kommt, dass nach den bisherigen neun Läufen zwar in den einzelnen Altersklassen wie auch in der Mannschaftswertung Trends zu erkennen, zugleich aber auch noch Verschiebungen denkbar sind. „Ich denke, wenn die Vereine noch einmal unter ihren Mitgliedern trommeln, ist noch vieles möglich. Und wie ich sie kenne, werden sie das tun“, so Broska, bei dem zur Zeit die Planungen für die Ehrungsveranstaltung im Gasthof „Rautenkranz“ in Barby zusammenlaufen. Die positive Entwicklung will schließlich gebührend gefeiert werden. Teilnehmer, die bereits vier oder mehr Wertungsläufe absolviert haben, können sich ab sofort zur Ehrungsveranstaltung am Sonnabend, 17. November, in Barby anmelden.