Handball l Güsen/Biederitz (ihe/bjr) Zum vermeintlich wichtigsten Saisonspiel in der 2. Nordliga empfängt der Güsener HC II (2. 36:4-Punkte) ab 15 Uhr den Barleber HC (1., 37:3). Mit einem Sieg würde die GHC-Reserve, die bereits als Aufsteiger feststeht, einen großen Schritt in Richtung Meisterschaft nehmen und sich zugleich für die im Hinspiel erlittene 19:31-Niederlage revanchieren. Einen Sieg vorausgesetzt, fehlt nur noch ein Doppelpunktgewinn im abschließenden Spiel beim Diesdorfer SV am Sonnabend in einer Woche, um den Titelgewinn aus eigener Kraft zu erreichen.

Morgen kann zudem der SV Eiche 05 Biederitz II im Heimspiel gegen die Reserve der HSG Osterburg den vor der Saison als Ziel ausgegebenen Medaillenrang perfekt machen. Voraussetzung dazu ist allerdings ab 15 Uhr ein Sieg.

Sollte den Ehlehandballern die Wiederholung des Hinspielerfolgs (36:24) gelingen, so wären sie auch am letzten Spieltag im Fall einer Niederlage beim Barleber HC aufgrund der deutlich besseren Tordifferenz (+79) gegenüber des zwei Minuszähler schlechteren HV Solpke/Mieste II (+11) nicht mehr vom dritten Rang zu verdrängen. "Uns steht ein hartes Stück Arbeit bevor. Im Hinspiel war Osterburg stark ersatzgeschwächt", warnt Spielertrainer Ingo Heitmann.