Ergebnisse Zentrale Leistungskontrolle

Crosslauf:

Jugend U16 weiblich (5 km): 1. Lou Delgado Perdones (SKG Gersfeld) 20:02,7 min, 2. Laura Petzold (SC Klingenthal) 20:10,1 min, 3. Melina Holland (NSV Wernigerode) 20:11,3 min, 5. Hannah Rudolph (WSV Elbingerode) 21:06,8 min;

Jugend U18 weiblich (5 km): 1. Alina Rippin (NSV Wernigerode) 18:23,2 min, 2. Fabienne Schlegelmilch (SWV Goldlauter) 19:30,6 min, 3. Elena Weyh (SCM Zella-Mehlis) 19:33,0 min;

Junioren 20/Männer (10 km): 1. Friedrich Moch (WSV Isny) 32:47,2 min, 2. Floria Notz (SZ Römerstein) 32:55,0 min, 3. Janosch Brugger (WSG Schluchsee) 33:28,2 min, 27. Jannis Grimmecke (NSV Wernigerode) 36:29,0 min;

Rennsteig-Rollskilauf:

Jugend U16 weiblich (6,4 km): 1. Sonja Mayer (SC Hammer) 17:31,8 min, 2. Sophia Schlichtkrull (TGV Schotten) 17:45,9 min, 3. Leonie Maier (WSG Feldberg) 17:52,6 min, 8. Melina Holland (NSV Wernigerode) 18:17,0 min, 20. Hannah Ru­dolph (WSV Elbingerode) 19:19,6 min;

Jugend U18 weiblich (9,6 km): 1. Lisa Zinecker (SV Oberteisendorf) 25:19,1 min, 2. Lena Mettang (WSV Mehrstetten) 25:43,5 min, 3. Pia Schratt (TSV Buchenberg) 25:59,5 min, 17. Alina Rippin (NSV Wernigerode) 27:10,3 min;

Junioren 20 (17 km): 1. Max Kermer (SV Hasselfelde) 48:39,6 min, 2. Korbinian Heiland (WSC Partenkirchen) 48:55,9 min, 3. Tim Seifert (VSC Klingenthal) 50:03,6 min, 16. Jannis Grimmecke (NSV Wernigerode) 55:56,7 min;

DSV-Skihallen-Sprint:

Herren (1,1 km): 1. Anian Sossau (SC Eisenärzt) Prologzeit: 1:40,05 min (1.), 2. Jakob Walther (SSV Erfurt) 1:42,88 (6.), 3. Sebastian Eisenlauer (SC Sonthofen) 1:42,17 min (4.), 4. Florian Knopf (SLV Bernau) 1:41,72 min (2.), 5. Janosch Brugger (WSG Schluchsee) 1:42,21 min (5.), 6. Max Kermer (SV Hasselfelde) 1:43,28 min (9.), 25. Jannis Grimmecke (NSV Wernigerode) 1:49,40 min (28.).

Aufgeführt sind alle Wertungsklassen, in denen Skilangläufer aus den Vereinen des Harzkreises am Start waren.

Wernigerode l Den letzten offiziellen Vergleich gab es bei der Zentralen Leistungskontrolle, die auch Bestandteil des Deutschlandpokals ist. Die Harzer erzielte dabei super Ergebnisse.

Rippin überzeugt

Die herausragenden Platzierungen bei diesem Wettkampf-Wochenende in Oberhof erzielten Max Kermer vom Skiverein Hasselfelde (siehe obenstehender Bericht) mit dem Sieg im Rennsteig-Rollskilauf der Junioren 20 und Alina Rippin (NSV Wernigerode), die den Crosslauf der Jugend U18 weiblich gewann.

„In läuferischer Sicht war ich sehr zufrieden, im Crosslauf habe ich das abgeliefert, was ich momentan kann“, erzählt Alina Rippin, die ihren Konkurrentinnen über 5 Kilometer über eine Minute abnahm. „Die Vorbereitung war, auch Corona bedingt, nicht in allen Punkten ganz einfach. Im Vergleich zu den Vorjahren war der Trainingsaufbau nicht so, wie ich es mir persönlich gewünscht hätte. Umso glücklicher war ich mit dem Ergebnis“, freute sich Alina Rippin.

Im Skirollerlauf wurde es tags darauf über eine Strecke von 9,6 Kilometern zwar „nur“ der 17. Platz, Grund zur Beunruhigung gibt dieser aber nicht. „Den Wettkampf sehe ich immer mit gemischten Gefühlen. Ich weiß, dass ich im Herbst auf Rollern nicht auf meinem Leistungshöhepunkt bin. Wir haben ein kontinuierliches Aufbautraining, bei dem ich vom persönlichen Stand nicht ganz vorn mitlaufen kann. Ich konnte aber viele positive Dinge mitnehmen, wie zum Beispiel den technischen Stand. Da konnte ich viele Punkte aus dem Training schon gut umsetzen“, erzählt die 17-Jährige.

Melina Holland in den Top 10

Hervorragende Ergebnisse erzielten auch die beiden jüngsten Harzerinnen, die ihre erste Saison an der Eliteschule des Wintersport in Oberwiesenthal absolvieren. Melina Holland vom NSV Wernigerode erzielte im Crosslauf einen starken dritten Platz, lag in 20:11,3 min nur knapp neun Sekunden hinter der Siegerin. Hannah Rudolph vom WSV Elbingerode folgte auf einem sehr guten fünften Rang. Im Skirollerlauf (6,4 Kilometer) platzierte sich Melina Holland als Achte erneut in den Top Ten, Hannah Rudolph wurde 20.

Bei den Junioren 20 war neben Max Kermer mit Jannis Grimmecke vom NSV Wernigerode ein zweiter Harzer am Start. Mit dem 27. Platz im gemeinsamen Starterfeld der Herren und Junioren 20 im 10-km-Crosslauf, dem 16. Platz im Rennsteig-Skirollerlauf der Junioren 20 und dem 25. Platz im DSV Skihallen-Sprint der Herren platzierte sich Grimmecke jeweils im guten Mittelfeld.