Haldensleben l An der Tabellenspitze liegen derzeit punkt- und torgleich der TSV Niederndodeleben und Grün-Weiß Süplingen. Wer stellt die Weichen in den Partien am erfolgreichsten in Richtung Herbstmeisterschaft? Wird der Kampf um den Klassenerhalt wieder spannend nach dem Kellerduell beim Bebertaler SV? Fragen, die der aktuelle Spieltag beantworten kann. Alle Partien beginnen um 14 Uhr.

Spitzenspiel in Süplingen

Im Fokus der Bördeoberliga steht das Gipfeltreffen zwischen Tabellenführer Grün-Weiß Süplingen und der Eintracht aus Gröningen. „Wir sind heiß auf das Spitzenspiel“, berichtet Eintracht-Trainer Tobias Friebertshäuser, der personell aus „dem Vollen schöpfen“ kann. Dagegen fehlt auf Seiten des Gastgebers Michael Otremba, der nach der roten Karte im Spiel gegen den Eilslebener weiterhin gesperrt ist.

Das dürfte das Selbstbewusstsein der Grün-Weißen jedoch wenig schmälern, die zuletzt drei Siege in Folge einfuhren und bestrebt sein werden, den Erfolgslauf fortzuführen. „Wir wissen, dass uns ein richtig guter Gegner erwartet, der nicht umsonst da oben steht“, betont Friebertshäuser, der mit seiner Mannschaft als einziges Team in der Bördeoberliga noch ungeschlagen ist. Die Partie wird damit auch die spannende Frage klären, ob die Serie eines Teams reißen wird.

Niederndodeleben wittert Chance

Bekanntermaßen freut sich meist der Dritte, wenn zwei sich streiten. Das möchte in diesem Fall der TSV Niederndodeleben sein, der den SV Groß Santersleben, aktueller Tabellenneunter, auf heimischem Geläuf empfängt. „Nach drei erfolglosen Spielen ist es für uns mal wieder an der Zeit zu gewinnen“, gibt sich TSV-Spieler Sascha Neumann kämpferisch, der sich zudem mit seiner Mannschaft „weiterhin an der Tabellenspitze festsetzen“ will.

Für dieses Unterfangen hat der geteilte Spitzenreiter, der TSV steht punkt- und torgleich mit dem SV Grün-Weiß Süplingen, in der Woche „unter großer Trainingsbeteiligung“ intensiv trainiert. Zudem können die Hausherren auf den Großteil ihres Kaders zurückgreifen. Die Vorzeichen für die Elf von Jörg Müller stehen also gut, doch man darf im TSV-Lager vor dem SV Santos gewarnt sein. „Sie sind in dieser Saison eine kleine Wundertüte und nur schwer einzuschätzen“, schätzt Sascha Neumann ein.

Eilsleben empfängt Hadmersleben

Mit dem Duell des Tabellendritten Eilslebener SV gegen den Tabellenfünften TSV Hadmersleben steht ein weiteres Spitzenspiel der Bördeoberliga an. „Mit dem TSV Hadmersleben empfangen wir eine sympathische Mannschaft, die zurecht unter den Top Fünf der Liga steht“, berichtet Eilsleben-Trainer Kevin Köhne. Mit Blick auf die Partie setzt sich die Köhne-Elf das Ziel „an das eigene Leistungslimit heranzukommen, damit die Chancen auf einen Erfolg gesteigert werden“.

An dieses angesprochene Limit müssen die Hausherren wohl möglich gehen, betrachtet man die Bilanz des TSV Hadmersleben, der elf Punkte aus den letzten fünf Spielen erspielt hat und mit Stefan König einen der aktuell treffsichersten Spieler der Liga stellt. Vergleicht man die nackten Zahlen zur heutigen Partie dürfte eine spannende Auseinandersetzung erwartet werden.

Kellerduell beim Bebertaler SV

Mit dem Bebertaler SV und dem Flechtinger SV „duellieren“ sich am heutigen Spieltag zwei „Kellerkinder“ der Liga, die im Kampf um den Klassenerhalt unbedingt punkten müssen. Brisanz dürfte demnach geboten sein, zumal „die Flechtinger nicht nur tabellarisch nahe bei uns sind, sondern auch regional, so dass das Spiel einen kleinen Derbycharakter hat“, verrät Sebastian Feist, Trainer des Bebertaler SV. Dieser muss für die Partie auf Sebastian Wojtzyk und Niels Zielasko verzichten, während hinter Youngster Lucas Geiter noch ein Fragezeichen steht. „Wir haben die ganze Saison bisher viele personelle Probleme gehabt, wollen aber nicht klagen“, betont Feist, der optimistisch auf die heutige Partie schaut. „Wir gehen mit dem positiven Erlebnis aus dem Pokalspiel in die Begegnung und wollen das umsetzen, was uns im Pokal erfolgreich gemacht hat“, gibt sich Feist kämpferisch. Nachfolgend alle Ansetzungen des 12. Spieltags:

Bördeoberliga: 12. Spieltag

GW Dahlenwarsleben - BW Empor Wanzleben

Eilslebener SV - TSV Hadmersleben

FSV Barleben II - Gutenswegen/Kl. Ammendorf

Bebertaler SV - Flechtinger SV

GW Süplingen - Eintracht Gröningen

Harbker SV - BW Neuenhofe

TSV Niederndodel. - Gr. Santersleben

alle Sonnabend, 14 Uhr