Oebisfelde l Schon in den ersten Minuten schossen die Samsweger Kicker ihr erstes Tor. Durch Schusseligkeit und Fehler in der Abwehr gelangte der SSV bis vor den Oschersleber Kasten, in welchem der Ball auch landete. „Wir sind anfangs nicht ins Spiel gekommen. Es gab viele Stellungsfehler und fehlende Absprachen, so dass es die Samsweger leicht hatten, das Tor zu machen“, so OSC-Chefcoach Sven Lehmann. Doch das frühe Tor wirkte wie ein Weckruf und nun waren die Lehmann-Jungs nicht mehr zu bremsen.

So begannen unter anderem Alireza Noori (8., 33.), Marc Julien Bindseil (22.) und Franz Lehmann (35.) ihren Angriff auf das SSV-Tor und ihnen sollten damit bis zur Halbzeit gleich sieben Tore gelingen. So stand es zum Pausenpfiff 1:7.

Abstand war zu hoch

Beim Wiederanpfiff blieben die Köpfe der Samsweger Jungs unten. Zu hoch war der Abstand, den sie aufholen mussten, um hier noch als Sieger vom Platz zu gehen. Zudem forderten die Hitze und die Sonne ihren Tribut, sie ließen die Kräfte beim SSV schwinden, wodurch sie den OSC-Angriffen nichts mehr entgegen setzten. So gelang es abermals Franz Lehman (51.) und Alireza Noori (70.) den Ball im gegnerischen Netz zu versenken und gewannen damit, mit einem Endstand von 1:9, nicht nur die Partie, sondern auch den Pokal. „Wir haben ja schon im Vorfeld vier Meisterschaftsspiele gehabt, die ähnlich für uns ausgingen. So haben wir uns schon zu Beginn des Matches gedacht, in welche Richtung dieses Spiel gehen wird. Wir sind überglücklich und die Jungs haben sich jetzt ihre Sommerpause verdient“, freute sich Lehmann.

E-Junioren

Glücklich waren auch die Jungs der E-Jugend vom OSC. Am Sonntag spielten sie in Hadmersleben gegen den Haldensleber SC um den Pokal. Diesen fegten sie mit 16:2 Toren vom Platz. Hier ist vor allem Lennox Jäckel zu erwähnen, der alleine sechs Tore für sein Team schoss.

Trotz zum Teil großartiger Paraden des Haldensleber Torwarts, vor allem in der zweiten Hälfte des Spiels, konnte eine Niederlage nicht mehr abgewendet werden.

Somit gehen gleich zwei Pokale nach Oschersleben, was laut Lehmann die gute Jugendarbeit widerspiegelt. Auch in Zukunft soll diese weiter gestärkt werden, um so eine breite und gute Basis für den Oscherslebener Fußball zu haben.

Tore C-Jugend Kleinfeld: 1:0 k.A. (4.), 1:1 Noori (8.), 1:2 k.A. (18.), 1:3 Bindseil (22.), 1:4 Noori (33.), 1:5 k.A. (34.), 1:6 Lehmann (35.), 1:7 Lehmann (35.), 1:8 Lehmann (51.), 1:9 Noori (70.);

Tore E-Junioren: 0:1 Dippe (2.), 0:2 Tuchan (3.), 0:3 Ahmadi (7.), 0:4 Braune (9.), 0:5 Goller (13.), 0:6 Jäckel (19.), 0:7 Hühn (21.), 0:8 Dippe (22.), 0:9 Dippe (23.), 0:10 Jäckel (24.), 0:11 Jäckel (25.), 0:12 Jäckel (25.), 0:13 Tepper (28.), 0:14 Braune (32.), 1:14 k.A. (33.), 2:14 k.A. (35.), 2:15 Jäckel (40.), 2:16 Jäckel (42.).