Magdeburg l Mit 35 Treffern zeigten sich die Offensivreihen der 14 aktiven Mannschaften der Fußball-Stadtoberliga am 1. Spieltag der Saison 2013/14 recht treffsicher. Den höchsten Tagessieg feierte der BSV 79, der Aufsteiger Roter Stern Sudenburg II mit 10:1 nach Hause schickte und erster Spitzenreiter ist. Einziges Spielfreies Team war der HSV Medizin.

Den Auftakt vollzogen bereits am Freitag (Volksstimme berichtete) der Fermersleber SV und der Polizei SV. Dabei bestimmte der Gastgeber auf dem Rasenplatz am Platz der Freundschaft die erste Hälfte klar die Szenerie. Allerdings dauerte es bis zur 41. Minute ehe Steven Naujocks den Gastgeber mit 1:0 verdient nach vorn brachte. Nach dem Wechsel erzielte der PSV aus dem Nichts das 1:1 als Andreas Ewald einen Fehler in der FSV-Deckung eiskalt bestrafte (48.). Danach agierten beide Teams auf Augenhöhe. Zehn Minuten vor Spielende wurde Vincent Rasche von den Beinen geholt. Den fälligen Strafstoß verwandelte Christian Gutzeit zum Siegtreffer für den FSV.

Im Duell zweier Aufsteiger setzte sich Germania Olvenstedt II gegen den SKV MeriDian mit 4:2 (1:2) durch. Die Führung des Gastgebers durch Sebastian Dziwior wandelte MeriDian durch Martin Kornblum (15.) und Daniel Lange (40.) in eine 2:1-Halbzeitführung um. Nach dem Wechsel drehte allerdings der Gastgeber auf und sorgte durch die Treffer von Sascha Pilz (58.), Stefan Laskowsky (70.) und erneut Dziewior (90.) für ein den 4:2-Erfolg.

Im Duell zweier personell arg gebeutelter Mannschaften unterlag Favorit MSV Börde II dem SV Aufbau/Empor Ost mit 0:1 (0:0). Während die Gastgeber reihenweise gute Einschussmöglichkeiten vergaben, nutzte Ingo Karnbach kurz vor dem Abpfiff eine der wenigen Gäste-Möglichkeiten zum siegbringenden Treffer.

Neun Tore sahen die Zuschauer an der Zielitzer Straße, wo sich der 1. FC Magdeburg III bei der zweiten Mannschaft des TuS 1860 Neustadt mit 6:3 (0:5) durchsetzte. Dabei erlebten die Gastgeber 45 rabenschwarze erste Minute. Wanja Semke (5.), Sebastian Wendt (33.), Dennis Hausmann (37.) und zweimal Ivo Makiola (44., 45.) sorgten für die klare 5:0-Pausenführung der Gäste. Nach der Pause verkürzten zunächst Lars Winzerling (54.) und Paul Neppe (73.). Erneut Wendt machte dann aber mit einem verwandelten Strafstoß (75.) aber alle aufkeimenden Hoffnungen der Neustädter Reserve auf einen Punkt Zunichte. So blieb Nils Hecker mit dem Treffer zum 3:6 nur die Ergebniskosmetik (88.).

Landesklsse-Absteiger SG Handwerk und Aufsteiger SV Pechau trennten sich am Umfassungsweg Unentschieden 1:1. Dirk Schneege brachte den heimischen Favoriten mit 1:0 in Führung (40.). Christian Schmidt sorgte aber für den Endstand (73.)

Mittelfeldspieler Patrick Ellrich trug mit seinen zwei Treffern zum 1:0 (31.) bzw. 2:1 (73.) maßgeblich zum knappen 2:1-Erfolg des SV Eintracht über die zweite Mannschaft des VfB Ottersleben bei. Die Gäste schafften durch Markus Neumann nur den kurzzeitigen Ausgleich (63.).

Überragender Mann beim ersten Tabellenführer BSV 79 war Lars Zenker, der beim 10:1 (7:1) gegen die Roten Sterne II allein sechs Treffer markierte. Zunächst brachte aber Torjäger Christoph Librenz den Gast mit 1:0 (8.) nach vorn. Dann erhöhten Zenker (12.), erneut Librenz (24.) und Zenker (28.) auf 4:0. Kenny Kreiser unterbrachnach 32 Minuten den Torreigen des Gastgebers und markierte den Anschlusstreffer des Neulings. Zweimal Zenker und Librenz besorgten dann den vorentscheidenden Pausenstand. Nach dem Wechsel ließ der BSV etwas nach, kam durch Zenker (68., 71.) und Wegener (85.) aber doch noch zum zweistelligen Resultat.