Magdeburg (ewu). Bis zum 10. Januar gewährt das Trainerduo Steffen Rau und Jens Schulz dem Frauenfußball-Zweitligisten Magdeburger FFC eine Winterpause, ehe es an die Vorbereitung für die letzten sieben Spieltage und das "Unternehmen" Klassenerhalt" geht. Allerdings nicht, ohne den Spielerinnen einen individuellen Trainingsplan mit in die Weihnachtspause zu geben.

Rau hofft, dass die Dauerverletzten Melissa Krakowski und Stefanie Mücke nach der Winterpause wieder mit der Mannschaft trainieren können und zum Nachholspiel am 27. Februar gegen den 1. FC Lok Leipzig wieder einsatzfähig sind.

In der Vorbereitung auf die Rückrunde wird von Montag bis Freitag trainiert. Das Krafttraining/Aerobic, Hallentraining, Freiluft sowie Boxtraining soll nicht nur Abwechslung in die fünf Trainingseinheiten bringen, sondern auch die erforderliche Fitness, um sich den Klassenerhalt in der 2. Frauen-Bundesliga zu sichern.

Der MFFC nimmt an Hallenturnieren des MSV Wernigerode (15.1.) SV Wettin (22.1.) und 1. FC Union Berlin (20.2.) teil, startet zudem beim FSA-Hallencup in Wolfen-Krondorf (30.1.).

Folgende Testspiele sind ge-plant: BSC Marzahn (23.1./H), MSV Wernigerode (6.2./H), 1. FV Erfurt (13.2./H.) und 1. FC Lok Leipzig II (19.2.).