Magdeburg l Die U 17 des 1. FC Magdeburg ist auch nach drei Spieltagen in der B-Junioren-Regionalliga Nordost ungeschlagen. Am 3. Spieltag trennten sich der Bundesliga-Absteiger und die zweite Mannschaft von Hertha BSC Berlin 1:1 (0:0) unentschieden.

Schimmelpfennig trifft zum 1:0

Yannick Francis Schimmelpfennig brachte die Elbestädter mit seinem ersten Saisontor nach 54 Minuten mit 1:0 in Führung. Doch die bis dato verlustpunktfreie Hertha-Reserve hatte eine Antwort parat, kam in der 70. Minute durch Nicolas Tomerius noch zum Ausgleich.

Die Gastgeber waren überlegen, nutzten aber ihre zahlreichen Chancen nicht, um als Sieger vom Platz zu gehen. So tauchte Shala Ogbaidze frei vor dem Hertha-Keeper auf, brachte die Kugel aber nicht im Kasten unter. Das 1:0 durch den „Sechser“ der Magdeburger war sehenswert. Schimmelpfennig nahm ein Zuspiel von der linken Seite gekonnt mit und verwandelte ins lange Eck.

Abwehr schläft beim Ausgleich

Beim Ausgleich war die FCM-Abwehr in Überzahl, konnte aber nicht eingreifen, so dass Tomerius mit Hilfe des Innenpfostens in den oberen Knick traf. Im Gegenzug traf Ogbaidze nur den Pfosten des Hertha-Tores. „Ein Sieg war drin und wäre verdient gewesen“, so Sören Osterland, sportlicher Leiter des FCM-Nachwuchsleistungszentrums.

FCM: Schlitter – Hoffmann, Blecker, Quaas, Poppke, Schimmelpfennig, Klötzing, Radom, Ogbaidze, Embach (55. Hohmann), Weiß