Magdeburg l Den Auftakt machen am Sonnabend um 16 Uhr die B-Jugend-Handballer des Clubs. Die Schützlinge von Julian Bauer empfangen als mitteldeutscher Meister den TV Großwallstadt im Achtelfinalhinspiel um die deutsche Meisterschaft.

Neben diesen beiden Mannschaften kämpfen an diesem und in den Rückspielen am nächsten Wochenende noch die B-Jugend-Teams der JSG Melsungen, Rhein-Neckar Löwen, der THW Kiel, TSV Burgdorf, die HSG Neuss, Füchse Berlin, SG Flensburg, Bayer Dormagen, GDW Minden, TSG Friesenheim, HSG Dutenhofen, FA Göppingen, der SC DHfK Leipzig und HC Bremen um den Einzug ins Viertelfinale.

A-Jugend-Spieler doppelt gefordert

Die Mehrzahl der A-Jugend-Handballer des SCM ist am Wochenende doppelt gefordert. Am Sonnabend um 19 Uhr im Männer-Drittliga-Spiel gegen die MSG Groß-Bieberau/Modau und am Sonntag um 15 Uhr im Viertefinalhinspiel um die deutsche A-Jugend-Meisterschaft gegen die Rhein-Neckar Löwen.

„Priorität hat sicherlich die A-Jugend. Wir werden aber trotzdem versuchen, am Samstag das Spiel gegen Groß-Bieberau zu Hause mit allen möglichen Mitteln zu gewinnen“, erklärte Trainer Vanja Radic. Der bangt für das morgige Drittliga-Spiel noch um die angeschlagenen Jakob Hensen, Max Neuhaus und Justin Kurch, hofft aber sowohl gegen den um zwei Punkte besseren Rangsechsten und Tabellennachbarn Groß-Bieberau/Modau wie auch im Viertelfinalspiel gegen die Löwen auf die bestmögliche Besetzung.

„Durch die Rückkehr von Malik Michael in der Rückrunde hat sich die MSG zusätzlich stabilisiert und spielt mit einer robusten Deckung und cleverem Angriff immer besser“, so der Coach zum morgigen Gegner, gegen den die Elbestädter im Hinspiel deutlich mit 28:35 verloren hatten.

Radic hat Respekt

Vor der A-Jugend der Rhein- Neckar Löwen hat Radic Respekt: „Das ist eine sehr gute Mannschaft, die breit aufgestellt ist und ähnlich wie wir mit vielen Spielern, die in der 3. Liga Erfahrung gesammelt haben, spielt. Das verspricht Jugend-Handball auf dem höchsten Niveau. Ich hoffe, dass viele Magdeburger uns unterstützen.“