Salzwedel l Nach der überzeugenden Leistung in der Vorwoche im Landespokal gegen den Osterburger FC kehrte bei den Schützlingen von Marko Trostmann und Mario Förster nun Ernüchterung ein. Vor heimischer Kulisse ging das Spiel des SV Eintracht Salzwedel gegen die U 12 des 1. FC Magdeburg deutlich mit 0:5 (0:2/0:0) verloren. Im Salzwedeler Werner-Seelenbinder-Stadion entwickelte sich vom Anpfiff weg eine temporeiche Partie. Zwar zeigten die Magdeburger fußballerisch die besseren Ansätze, doch die 09er schafften es im ersten Drittel immer wieder, Nadelstiche zu setzen. Während die Salzwedeler durch Torben Schilling (9./gehalten), Jasin Barrie (9./gehalten) und Max Kohlhas (17./knapp vorbei) ein paar gute Chancen verbuchten, blieb auch der FCM-Akteur Tom Luca Lenze glücklos (22./vorbei), so dass es beim torlosen Remis blieb.

FCM überlegen

In den zweiten 25 Minuten veränderte sich das Bild dann deutlich. Die Domstädter schalteten nun zwei Gänge hoch, ließen den Eintracht-Talenten nun kaum mehr Luft zum Atmen und erspielten sich Chance um Chance. Nachdem Rick Bögelsack (28./stark gehalten), Mattes Lindner (33./drüber, 42./knapp vorbei) und Gino Klause (36./vorbei) noch vergaben, sorgte Moritz Leonard Hanke in der 43. Spielminute dann doch für die überfällige und absolut verdiente Führung des FCM.

Doch die Jeetzestädter blieben von diesem Gegentor unbeeindruckt und spielten auf einmal munter nach vorne. Erst setzte Lennard Budras das Leder nach toller Einzelaktion an die Latte (46.) und drei Zeigerumdrehungen später vergab Maximilian Eisert aus spitzem Winkel die vielleicht beste Möglichkeit zum Ausgleich. Das Auslassen dieser beiden Hochkaräter sollte sich noch in der 49. Minute rächen. Aus dem Gewühl heraus markierte Bögelsack die 2:0-Gästeführung.

Bilder

Im Schlussdrittel entwickelte sich dann ein Spiel auf ein Tor. Während bei den Salzwedelern nun der Glaube an eine Wende fehlte, spielten sich die Blau-Weißen in einen Rausch. Alleine Vincent Barnau sorgte mit seinem lupenreinen Hattrick für den 5:0-Auswärtserfolg des FCM.

Trostmann zieht Fazit

„Es war eine verdiente Niederlage, auch wenn diese vielleicht um ein paar Tore zu hoch ausgefallen ist. Man hat natürlich gesehen, dass die Spielanlage beim FCM deutlich besser war. Aber wir haben gewusst, dass es ein hartes Jahr wird. Die Jungs sind halt alle noch sehr jung und können deshalb Fehler machen. Schade, dass wir nicht zumindest ein Tor geschossen haben“, resümierte nach Abpfiff ein leicht enttäuschter Marko Trostmann.

Statistik

Torfolge: 0:1 Emil Rektorik (43.), 0:2 Rick Bögelsack (49.), 0:3, 0:4, 0:5 Vincent Barnau (56., 59., 65.).

Schiedsrichter: Robert Jordan.

Besondere Vorkommnisse: Keine.

Zuschauer: 53.

SV Eintracht Salzwedel 09 I: Grabe - Kohlhas, Bieber, Neuschulz, Seiler, Kempe, Barrie, Schilling, Jesper (Bock, Brandt, Eisert, Budras, Lemme, Riethmüller).

1. FC Magdeburg U 12: Hoffmann - Bögelsack, Klause, Otremba, Marx, Lenze, Siebert, Fleck, Barnau (Kieselbach, Rektorik, Lindner, Hanke).