Salzwedel l Die neuformierte SG Salzwedel/Liesten feierte einen Auftakt nach Maß, machte es am Ende aber deutlicher spannender, als es eigentlich nötig war. Auf der Salzwedeler Flora konnte die gastgebende SG den Post SV Stendal mit 2:1 (1:0) bezwingen und belegt vorerst den dritten Rang in der Tabelle.

Insgesamt sahen die Zuschauer zunächst ein sehr ausgeglichenes Spiel. Die Gastgeber verbuchten zwar etwas mehr Ballbesitz und hatten etwas mehr Struktur im Spiel, doch so richtig gefährlich wurde es selten.

Während Paul Langer das 1:0 für die SG ausließ (13./vorbei), hatten auf der anderen Seite auch die Gäste aus Stendal Pech. Tony Nguyen setzte sich in der Box gegen Laurin Lohr durch, scheiterte dann aber am herannahenden Toni Tarras (18./gehalten).

Langer trifft zur Führung

Vor allem gegen Ende des ersten Abschnitts schalteten die Neumann/Müller-Schützlinge zwei Gänge höher und erspielten sich so manche hochkarätige Torchance. Nach dem 1:0 durch Langer in der 28. Spielminute, hätten Timo Schumacher (40./stark gehalten) und Langer (41./Latte, 45./Außenpfosten) längst auf 2:0 erhöhen müssen, blieben aber glücklos.

In den zweiten 45 Minuten änderte sich das Bild etwas. Trotz der Einwechselung von Fabian Beck konnte die SG Salzwedel/Liesten nicht an den ersten Durchgang anknüpfen. Vor allem in der Rückwärtsbewegung hatten die Westaltmärker große Probleme.

Nachdem Ahmad Alsalman (47./gehalten) und Philipp Brühahn (50./gehalten) noch vergaben, machte es der Post-Angreifer Nguyen in der 66. Spielminute besser und vollendete mit einem satten Schuss ins lange Eck.

In der Folge verbuchten die Gäste aus Stendal ein paar mehr Spielanteile. Bei heißen Temperaturen, mit denen aber beide Teams zurecht kommen mussten, hatten die Jeetzestädter nun keine Kräfte mehr, um noch einmal nachzulegen. Weil die Stendaler allerdings ebenfalls weitestgehend ungefährlich waren, blieb es bis in die Schlussminute beim 1:1-Remis.

Elfmeter bringt die Entscheidung

Dann allerdings wurde Langer im Strafraum von den Beinen geholt, weshalb es richtiger Weise auch Elfmeter gab. Zum folgenden Strafstoß trat Beck an und verwandelte sicher zum 2:1-Endstand.

Statistik

SG Salzwedel/Liesten: Tarras - Block, Zumpe, Otto, Werede, Beutel (46./Beck), Schumacher, Schwerin, Brandt, Langer, Lohr.

Post SV Stendal: Krebs - Jacobs, Hein, Spudat (26./Vinzelberg), M. Goroncy, Smirnow (24./Alasad), Heise, Alsalman, Nguyen (46./Slevani), Brühahn, P. Goroncy.

Torfolge: 1:0 Paul Langer (28.), 1:1 Tony Nguyen (66.), 2:1 Fabian Beck (90./Foulelfmeter).

Schiedsrichter: Marcel Leppin.

Besondere Vorkommnisse: Keine.

Zuschauer: 25.